Home Branchen Vereine Marktplatz Galerien Links News FAQ / Hilfe Suche


Partner Seiten
Online spielen
Onlinespiele zocken!
Absolut kostenlos!
www.a-game.eu

SBK-24.de Music
Einfach online in einer grossen Musikbibliothek stöbern
SBK-24.de Music

Ab in den Urlaub
Urlaubsort suchen | informieren | buchen
www.urlaubscheck-24.de


Statistik

Besucher gesamt:

169345
Letzte Woche:
985
Diese Woche:
389
Besucher Heute:
126
Gerade Online:
1


Ihre IP:
54.227.186.112
 
Gratis Newsletter
Hier nichts eintragen!

 

Mann angefahren und lebensgefährlich verletzt - Fahrer flüchtet
Schwerer Unfall in der Nähe von Villingen-Schwenningen mit Unfall-Flucht: Ein Auto hat einen jungen Mann erfasst und mehrere hundert Meter mitgeschleift. Der Fahrer ließ den lebensgefährlich verletzten 26-Jährigen zurück. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Ein 26-jähriger Mann ist im Schwarzwald von einem Auto mehr als hundert Meter mitgeschleift und lebensgefährlich verletzt worden.

Das Auto - vermutlich ein VW Golf - erfasste den jungen Mann am frühen Samstagmorgen auf einer Straße zwischen Schramberg und Sulgen, wie die Polizei mitteilte.

Der Unfallverursacher flüchtete. Ein Passant fand den lebensgefährlich verletzten 26-Jährigen auf der Straße und rief den Rettungsdienst.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war noch unklar. Die Polizei fand an der Unfallstelle "mehrere Fahrzeug- und Trümmerteile eines VWs des Typs Golf 6".

Die Polizei hofft bei der Suche nach dem Fahrer des Autos nun auf Zeugenaussagen.

Personen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem Golf machen können beziehungsweise in den frühen Morgenstunden des Samstags entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich umgehend mit der Verkehrspolizei Zimmern ob Rottweil (0741 348790), mit dem Polizeipräsidium Tuttlingen (07461 941-0) oder auch direkt über den Notruf 110 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Nachricht vom 17.03.18 11:08

Werbung 

Startseite wählen Favoriten hinzufügen Kontakt Banner Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Mittwoch, 12. Dezember 2018